Hintergrund und Zielsetzung

Ausgehend von den beschriebenen Herausforderungen soll für den Landkreis Wunsiedel ein Gesamtkonzept zur Mobilität erstellt werden, das dem Leitgedanken der nachhaltigen Verbesserung der Mobilität verfolgt und damit einen zukunftsweisenden Beitrag zur langfristigen Sicherung der Daseinsvorsorge leistet.

Aufgrund dessen werden zentrale Handlungsfelder bestimmt und umsetzungsorientierte Maßnahmenpakete konzipiert, die zusammen eine umfassende Gesamtraumanalyse ergeben und die folgenden generellen Zielsetzungen verfolgen:

1. Nachhaltige Mobilitätslösungen

Konzeption und Umsetzung von langfristig sinnvollen Maßnahmen, die von möglichst allen Bevölkerungsgruppen (Jugendliche, Arbeitnehmer, Familien, Senioren, ...) nutzbar sind und diesen eine aktive Teilhabe am sozialen und gesellschaftlichen Leben ermöglichen und die möglichst der gesamten Landkreisbevölkerung in allen Gemeinden nutzen.

2. Umsetzungsorientierte, kosteneffiziente und vernetzte Planung

Dazu ist eine fundierte und methodisch optimale Planung und Konzeption von Maßnahmenvorschlägen und möglichst allen Facetten der Mobilität notwendig, die zu einer Angebotsoptimierung und -erweiterung zur besseren Erreichbarkeit und Mobilität beiträgt. Um diese Maßnahmen aber auch langfristig und nachhaltig umsetzen zu können, ist vor allem auch eine Kosteneffizienz erforderlich. Dazu ist eine möglichst effiziente Vernetzung der Mobilitätsangebote anzustreben. Außerdem muss die Planung eine umfassende Informations- und Kommunikationsstrategie beeinhalten.

3. Transparente und bürgernahe Planung

Neben der Zielsetzung möglichst viele Informationen zu den Mobilitätsbedürfnissen der Bevölkerung zu erfassen und in die Planung einzubringen, ist umgekehrt die transparente Information der Bevölkerung zu allen Planungsschritten und deren aktive Einbindung von Anfang an ein wichtiges Ziel. Dies soll durch die Beteiligung in zahlreichen Planungsschritten sowie der kontinuierlichen Information während des Projekts erfolgen.

Das aus den einzelnen, aber interdependenten Handlungsfeldern bestehende Konzept ergibt somit eine homogene Gesamtanalyse, die schließlich in konkreten und umsetzbaren Mobilitätsmaßnahmen für den Landkreis mündet. Die aus den betrachteten Handlungsfeldern erarbeiteten Maßnahmen werden außerdem aufgrund von fundierten Kostenschätzungen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen bewertet.